Projektdatenbank
1 Treffer mit Ihren Kriterien:

1/1
Reiten und mehr für Flüchtlinge
 
Reiterverein Sindlingen e.V.
Allesinastrasse 1
65931 Frankfurt am Main
Tel.:069373252
E-Mail:mail@reiterverein-sindlingen.de
Internet:http://www.reiterverein-sindlingen.de
Ansprechpartner
Katharina Klug
Vorstand
Kurzbeschreibung

Der Reiterverein Sindlingen e.V. ist in der Nähe zum Industriepark Höchst im Frankfurter Stadtteil Sindlingen angesiedelt. 


Der Verein hat seit seiner Gründung das Ziel, auch den Umgang mit dem Pferd und damit eine naturverbundene und gemeinschaftsorientierte Lebensweise zu vermitteln. Dabei gilt der Grundsatz, dass Reiten kein Luxus sein soll. 


​Verschiedene Maßnahmen werden durch ehrenamtlich Tätige angeboten, um den Einstieg in den Pferdesport breit möglich zu machen. Im Besonderen haben wir die Erfahrung gemacht, dass Sport mit Vierbeinern besonders geeignet ist, junge Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren.


Das Reiten bewirkt positive Veränderungen im motorischen, psychischen und sozialen Bereich. Im Umgang mit dem Pferd lernen junge Menschen, respektvoll und kooperativ miteinander umzugehen, Verantwortung für sich und das Tier zu übernehmen, eigene Grenzen und Möglichkeiten zu erkennen, Ängste abzubauen und Vertrauen aufzubauen. 


​Das Pferd reagiert unmittelbar und direkt auf Verhaltensweisen, so dass unterschiedlichste Situationen vom Kind neue Lösungsstrategien erfordern. Das Pferd als Partner, das seinen Körperrhythmus auf den Reiter überträgt, ermöglicht dadurch, sowohl seelische als auch körperliche Verkrampfungen zu lösen. Reiten ist ein außerordentlicher Gesundheitssport und für Kinder und Jugendliche gerade in einer Großstadt wie Frankfurt von großer Bedeutung.


 

 
Land Hessen  
Region Frankfurt am Main  
Zielgruppe Flüchtlinge, Jugendliche, junge Menschen mit Migrationshintergrund, Kinder, männlich, sozial benachteiligte junge Menschen, weiblich  
Angebotsart Fest/Event, Freizeit-/Feriengestaltung, Sonstige, Sportangebot  
Sportart Reiten  
Veranstalter Sportvereine  
Kooperationspartner KiTas, Medien, Migrantenselbstorganisationen, Schulen, sonstige kommunale Einrichtungen, Wohlfahrtsverbände  
Durchführungszeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2018